Gina Tricot

www.ginatricot.com

Gina Tricot ist eine Modekette mit Sitz in Borås, Schweden. Gegründet 1997 von dem Ehepaar Jörgen und Annette Appelqvist, betreibt Gina Tricot derzeit weit mehr als Niederlassungen – und das Wachstum der Handelskette scheint ungebremst.

Das Unternehmen ist überwiegend im skandinavischen Raum aktiv, und besitzt demnach den Großteil seiner Filialen in Schweden, Norwegen, Finnland und Dänemark. Seit 2010 besitzt Gina Tricot allerdings auch Standorte in Deutschland – die ersten Niederlassungen befinden sich in Köln sowie in Düsseldorf. Bis 2011 sind weitere neue Stores auf deutschem Boden geplant.

Gina Tricot ist die skandinavische Modekette mit den besten Wachstumsraten. Alleine im Jahr 2009 erzielte das Unternehmen mehr als 2,3 Millionen SEK Umsatz. Das Erfolgsrezept ist so einfach wie effektiv: Jede Woche wartet das Unternehmen in seinen Geschäften mit neuen Designs auf – an jedem Werktag dürfen sich Kunden über spannende Mode-Neuheiten freuen. Das bedeutet: Ganz gleich, wie häufig modebewusste Frauen eine Filiale von Gina Tricot betreten – sie finden immer wieder ein neues und abwechslungsreiches Kleidungssortiment vor.

Das Angebot von Gina Tricot reicht von Tops und Shirts, über Blusen und Pullover bis hin zu Kleidern, Röcken, Hosen und Jacken. Ergänzt wird das Modesortiment von zahlreichen trendigen Accessoires, die jedes Outfit gekonnt in Szene setzen. Mode von Gina Tricot ist trendorientiert, bietet jedoch für jedes Alter eine passende und vielfältige Auswahl. Dabei stehen die Produkte stets in einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis.

Das Sortiment von Gina Tricot gliedert sich in die so genannte Basismode und die Serien mit hohem Fashionfaktor. Basis-Artikel befinden sich auch über einen längeren Zeitraum hinweg in den Geschäften, während die Fashion-Ware ständig wechselt. Durch das stetig wechselnde Modeangebot verzeichnet Gina Tricot eine hohe Besucherzahl in den unternehmenseigenen Niederlassungen: 2009 haben insgesamt mehr als 80 Millionen Modefans die Geschäfte der schwedischen Handelskette aufgesucht. Viele Fashion-Teile sind innerhalb kürzester Zeit ausverkauft.

Die Produktion der Kleidungsstücke erfolgt in Kooperation mit Fertigungsstätten in Europa sowie in Asien. Da man bei Gina Tricot großen Wert auf soziale Verantwortung legt, gehört das Unternehmen seit 2008 auch der BSCI (Business Social Compliance Initiative) an – und sorgt auf diese Weise für verbesserte Arbeitsbedingungen von Menschen in Herstellungsländern.

Ein Teil des vielfältigen Sortiments von Gina Tricot kann seit kurzer Zeit auch über den Online-Shop des Unternehmens bezogen werden.

Verfasse einen neuen Kommentar