Puma - Infos, Online-Shop & Sale für Damen und Herren

Puma LogoBei der Puma SE handelt es sich um einen bekannten deutschen Hersteller für Sportartikel. Im Übrigen ist die Marke auch an der Börse notiert. Das Unternehmen hat seine Zentrale in Herzogenaurach in Deutschland. Neben Mode hat das Label auch Accessoires und Schuhe für seine Kundschaft fast jeden Alters im Angebot.

Puma Online Shop 2017

Einkaufen bei Puma

Es gibt viele Möglichkeiten, wie die Verbraucher bei Puma einkaufen können. So betreibt das Unternehmen zum Beispiel zahlreiche Puma Filialen in der Nähe, bei denen die Kunden einkaufen können. Wo sich das nächstgelegene Geschäft der Marke befindet und wie die Öffnungszeiten des jeweiligen Ladens sind, können die Interessenten bei Puma im Internet herausfinden. Einkaufen ist natürlich auch beim Online-Shop des Labels möglich.

Wer die Mode aber nicht online einkaufen, sondern diese lieber besonders günstig vor Ort kaufen möchte, sollte eines der Puma Outlets aufsuchen. Denn hier ist der Kauf der Waren der letzten Saison meist zu einem deutlich vergünstigten Preis möglich. Wenngleich es eine Telefonhotline gibt, ist das Bestellen per Telefon nicht möglich. Auch der Kauf per Katalog, Prospekt oder App steht aktuell nicht zur Verfügung.

Puma Outlet Stores

Der Besuch bei einem Puma Outlet empfiehlt sich für alle Schnäppchenjäger unbedingt, da die Marke ihre Mode hier besonders günstig anbietet. In ganz Deutschland gibt es verschiedene Puma Outlet Stores. Ein solches Puma Outlet befindet sich zum Beispiel in Neumünster. Bei den Puma Outlet Stores gelten die regulären Ladenöffnungszeiten, während das preisliche Niveau zum Teil sogar im Vergleich zum Sale des Puma Online Shops deutlich niedriger ausfällt. Im Übrigen befinden sich die Puma Outlets in guter Gesellschaft. Denn in den Outlet-Dörfern sind auch noch Marken wie Tom Tailor, Adidas, Polo Ralph Lauren, Hunkemöller oder Mango anzutreffen.

Der Puma Online Shop

Puma Online Shopping

Puma Angebote im Online Shop

Der Puma Online Shop hat das komplette Sortiment des Konzerns für Damen, Herren und Kinder im Angebot. Zudem können die Verbraucher beim Puma Shop auch mehr über die aktuellen Unternehmensmeldungen erfahren. Der umfangreiche Puma Online Shop Sale sorgt dafür, dass die Modefans hier viele Schnäppchen für sich entdecken können.

Dabei bedient der Puma Shop die verschiedensten Hobbysportler. Denn bei Puma Deutschland können die Kunden nicht nur Kleider online kaufen, sondern auch das passende Outfit für ihr

  • Training,
  • Golf,
  • zum Laufen oder
  • Fußball

bei Puma .de bestellen. Im Puma Sale lassen sich dabei einige grandiose Schnäppchen ergattern. Danke der übersichtlichen Aufteilung können die Kunden den Puma Online Shop kinderleicht navigieren. Zudem ist die Anmeldung zum Newsletter möglich, um so bares Geld zu sparen und keine Rabattaktion der Marke zu verpassen. Wichtige Informationen zum Service und zum Beispiel auch zur Retoure hat das Label hier ebenfalls veröffentlicht.

Das Sortiment von Puma

Das Sortiment von Puma  besteht hauptsächlich aus Mode für sportbegeisterte Menschen. Die Qualität ist dabei sehr gut und der Preis ist im mittleren Preissegment angesiedelt. Hier wird die Kundschaft aber nicht nur aktuelle Mode finden, sondern auch Kleidung, mit der sie ihr Team vom BVB bis hin zu Arsenal unterstützen kann. Neben Klamotten hat Puma auch Schuhe und Accessoires für Damen, Herren und Kinder im Angebot.

Das Mode-Sortiment von Puma

Die Puma Mode ist durch und durch sportlich geschnitten. Jeans, einen Cardigan oder Parka, Ohrringe oder Lederjacken sind daher nicht Teil des Puma Sortiments. Dabei dient die Puma Mode aber nicht nur für den Sport. Denn auch in der Freizeit machen die Fans des Labels mit einem solchen Outfit eine gute Figur. Neben der Mode für Damen und Herren besteht das Sortiment auch aus Mode fürs Baby und Kinder. Allerdings ist die Auswahl an Kindermode stärker begrenzt als das Sortiment für Erwachsene. Auch Mode in Übergrößen ist nur zum Teil erhältlich. Meist hört die Kleidung in großen Größen bereits bei XXL auf. Andere Puma Marken hat der Shop übrigens nicht zu bieten. Anstatt dessen konzentriert sich die Kollektion des Labels auf die folgenden Teile:

  • Kleider
  • Jacken
  • Jeansjacken
  • Mantel
  • Schal
  • Winterjacken
  • Schuhe
  • Hosen
  • Mützen
  • Jogginghosen
  • T-Shirts
  • Sweatjacken
  • Leggings

Der Service von Puma

Der Service von PumaDer Puma Kundenservice ist für die Kunden bei Fragen telefonisch zum Ortstarif erreichbar. Alternativ ist der Kontakt aber auch per E-Mail möglich. Für alle Kunden in Österreich gibt es eine eigene Hotline. Im Übrigen beantwortet der Puma Kundenservice die Fragen der Kundschaft nicht nur auf Deutsch und Englisch, sondern auch auf Französisch.

Der Service für Neukunden ermöglicht einen attraktiven Rabatt bei der nächsten Bestellung durch die Anmeldung zum Newsletter und den damit verbundenen Spargutschein. Einen speziellen Service für Stammkunden gibt es allerdings nicht, da keine Puma Kundenkarte zur Verfügung steht. Im Übrigen beträgt die Frist für die Retoure 30 Tage, während ein Umtausch systembedingt nicht möglich ist.

Rabatte & Aktionen bei Puma

Einen Puma Rabatt können sich die Verbraucher nicht nur durch die Anmeldung für den Newsletter der Marke sichern. Denn die ein oder andere Puma Aktion lässt sich im Internet auf verschiedenen Gutscheinseiten entdecken. Nicht nur während gerade Puma Sale ist, warten also sensationelle Angebote. Ein Puma Rabatt in Höhe von €10 bei einem Mindesteinkaufswert von €50 ist bei den Käufern zum Beispiel sehr beliebt. Bei einer anderen Aktion ist hingegen ein kostenloser Versand möglich. Meist können die Angebote aber nicht zum Einsatz kommen, wenn der Verbraucher im Puma Sale einkauft. Denn für die Artikel des Sales gelten die Coupons aus der Werbung nicht.

Puma Gutscheine zum Verschenken

Ein Puma Gutschein bietet sich an, um allen sportbegeisterten Menschen eine große Freude zu machen. Dabei sind die Gutscheine nicht nur in der Filiale vor Ort erhältlich. Vielmehr können die Interessenten einen solchen Puma Gutschein auch im Internet kaufen. Der Wert der Gutscheine ist übrigens nicht festgelegt. Denn wenngleich ein Gutschein im Wert von

  • €25,
  • €50 oder
  • €100

zur Verfügung steht, können die Käufer den Wert der Gutscheinkarte bei Puma ebenso frei bestimmen.

Auf der Webseite können die Verbraucher zudem den Wert der Geschenkkarte überprüfen. Das Einlösen der Gutscheine ist vor Ort oder im Internet möglich. Dazu den Gutscheincode einfach während der Bestellung online an der entsprechenden Stelle während des Bezahlvorgangs eintragen. Der Versand der Gutscheine erfolgt portofrei. Einen Code zum Ausdrucken bietet Puma allerdings nicht an.

Das Unternehmen

Das Puma Unternehmen geht auf das Jahr 1948 zurück und besteht heute als Puma SE (Societas Europaea). Wenngleich es sich eigentlich um ein deutsches Unternehmen handelt, ist der Sportartikelhersteller seit 2013 zu rund 86% in französischem Besitz und gehört zum Kering Konzern. Das Puma Unternehmen ist als Sportartikelmarke in der ganzen Welt bekannt. Laut aktuellen Informationen beschäftigt das Unternehmen mehr als 10.000 Mitarbeiter rund um den Globus. Auch dank der ausgereiften Unternehmensstruktur konnten diese Mitarbeiter bereits gemeinsam einen Umsatz in Höhe von mehr als €3.000.000.0000 erzielen.

Die Geschichte von Puma

Neben Nike und Adidas gehört das Puma Unternehmen mittlerweile zu den drei größten Sportartikelherstellern weltweit. Die Puma Geschichte begann damals am 12. März 1948. Zu diesem Zeitpunkt hieß das Puma Unternehmen aber noch Puma Rudolf Dassler Schuhfabrik in Anlehnung an den Firmengründer Rudolf Dassler. An dieser Stelle ist außerdem zu erwähnen, dass es zwischen den Dassler Brüdern zu einer Meinungsverschiedenheit kam und der Bruder von Rudolf Dassler in diesem Zusammenhang die Marke Adidas gründete.

Schon 1986 gab es einen wichtigen Einschnitt in der Unternehmensgeschichte. Damals fand die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft statt. Seitdem gibt es also die Aktien der Marke. Nach wie vor ist die Puma Aktie sehr beliebt. Mitte der neunziger Jahre gab es hingegen eine Krise, die den Weg für die Übernahme durch PPR, einen französischen Konzern (heute Kering), ebnete. Im Jahr 2012 erfolgte eine Neuausrichtung, um die Puma Geschichte wieder auf Erfolgskurs zu steuern, was gelungen zu sein scheint. Nachfolgend außerdem noch einige Highlights aus der Firmengeschichte von Puma:

  • 1982: Erfindung der Puma DUOFLEX-Schuhsohle
  • 1998: Kooperation mit Jil Sander
  • 2004: Zusammenarbeit mit Philippe Starck, gemeinsame Schuhkollektion kommt auf den Markt
  • 2007: Übernahme durch PPR
  • Ab 2013 bietet Puma auch personalisierbare Produkte an

Konzept & Zielgruppe von Puma

Das Unternehmenskonzept der Marke sieht vor, dass die Puma Zielgruppe aus der ganzen Familie besteht. Somit ist die Puma Zielgruppe nicht nur auf Damen und Herren beschränkt, sondern auch Mode und Sportartikel für Kinder sind an dieser Stelle erhältlich.

Die Konkurrenz von Puma

Online Shops wie Adidas oder Nike sind nicht nur Puma-ähnlich, sondern auch die größte Puma Konkurrenz. Das gilt vor allem für Adidas, da das Unternehmen Mode wie Puma im Angebot hat und noch dazu dem Bruder des Firmengründers von Puma gehörte. Shops wie Zalando oder SportScheck beleben ebenfalls den Wettbewerb. Denn im Vergleich zu Puma treffen die Kunden hier ein größeres Sortiment an Sportartikeln an, die dennoch Puma-ähnlich sind. Wettbewerber wie Primark, C&A oder Tom Tailor sind nur bedingt mit Puma vergleichbar, da sie zwar Freizeit-, aber kaum echte Sportmode anbieten, wie das der Wettbewerber Puma tut.

Wie Puma trotz der Konkurrenz bestehen konnte, hat das Label im Laufe der Jahre immer wieder gezeigt. So arbeitet das Unternehmen zum Beispiel mit verschiedenen Profisportlern zusammen, um gegenüber Shops wie Adidas oder Nike hervorzustechen. Auch das belebt den Wettbewerb. Wie Puma auch, haben Online Shops wie Nike und Adidas im Test eine ähnliche Qualität und ähnliche Preise zu bieten. Günstige und billige Mode bieten Puma-ähnliche Shops bewusst nicht an. Denn im Preisvergleich soll der Kunde sehen, dass es sich hierbei um Markensportartikel handelt, die nicht zu einem solch niedrigen Preis erhältlich sind.

Die Produktion von Puma

Die Produktion von PumaDie Frage „wo produziert Puma?“ verweist auf Fabriken in der ganzen Welt. Hauptsächlich finden die Arbeiten in Asien statt. Dabei sind vor allem die folgenden Fabriken und Standorte der Puma Produktion zu nennen:

  • China
  • Malaysia
  • Vietnam
  • Thailand
  • Kambodscha

Angeblich will Puma die Arbeit aber auch nach Afrika ausweiten. Eine Verrichtung eines geringen Teils der Arbeiten findet bei der Puma Produktion in Europa und Amerika statt. Die Arbeit in Afrika ist noch nicht nennenswert, da der Prozentsatz so gering ist. Dabei geht Puma streng gegen Kinderarbeit vor.

Kritik an Puma

Wenngleich Vorwürfe bezüglich Kinderarbeit und schlechten Arbeitsbedingungen nicht nur für Kinder, sondern auch für Frauen bei einer Billigproduktion ohne Mindestlohn an der Tagesordnung sind, gab es keine konkrete Puma Kritik bezüglich Kinderarbeit. Die Puma Kritik der Clean Clothes Campaign prangerte hingegen nur die schlechten Produktionsbedingungen an. Einer der weiteren Skandale sprach jedoch von der Ausbeutung von Kindern durch den Zulieferer Harvest. Diese Zusammenarbeit hatte Puma jedoch bereits beendet, bevor die eben genannten Vorwürfe laut wurden.

Nachhaltigkeit bei Puma

In den letzten Jahren hat sich der Konzern verstärkt mit dem Thema Puma Nachhaltigkeit beschäftigt. Die Bemühungen in Sachen Puma Faitrade zeigt das Unternehmen zum Beispiel auf seiner eigenen Webseite auf. Dort gibt es eine eigene Sparte zur Puma Nachhaltigkeit. Wer möchte, kann sich zur Ethik und zum Nachhaltigkeitsbericht der Firma informieren. Fairtrade bedeutet für Puma dabei, Mensch und Umwelt nach bestem Wissen und Gewissen zu schonen. Auch die Zulieferer nimmt das Label in Sachen Puma Fairtrade in die Verantwortung. Nachhaltige Mode möchte das Unternehmen unter Ausschluss einer bestimmten Schadstoffliste produzieren. Auch das unterstreicht die Bemühungen in Sachen Faitrade und zeigt, dass Puma faire Kleidung herstellt.

Kampagnen und Aktionen von Puma

Die ein oder andere Kampagne hat das Unternehmen bereits genutzt, um sich ins Rampenlicht zu rücken. Ein Bespiel für solche Kampagnen ist die #NoMatterWhat Aktion des Teams von Puma Marketing. Zu dem riesigen Staraufgebot dieser Kampagne gehörte auch der Sprinstar Usain Bolt. Mit solchen Aktionen will das Team von Puma Marketing also dafür sorgen, dass sich das Label als eine Sportmarke positioniert, die auch echte Profiathleten sehr schätzen. Auch die Aktion Forever Faster hatte dieses Ziel. Bei den Kampagnen stellt das Unternehmen seinem Zielpublikum zum Beispiel die Frage „Wofür trainierst du?“ und will somit eine junge, sportbegeisterte Kundschaft mit Aktionen wie diesen ansprechen. Dabei setzt das Unternehmen bei dieser Werbung auf viele Stars, um für die Zielgruppe weiterhin relevant zu sein.

Puma Kooperationen und Models

Zu den Puma Models zählten bereits ganz große Stars. Selbst Rihanna hat für den Konzern bereits Werbung gemacht. Weitere Puma Models waren Sergio Agüero oder Usain Bolt. Selbst mit dem ganzen Fußballteam vom FC Arsenal konnte Puma schon Werbung machen. Da diese Verträge den Sportartikelhersteller viel Geld kosten, schließt Puma aber auch immer wieder den ein oder anderen Vertrag mit unbekannten Models ab. Auch die folgenden Markenbotschafter haben bereits zum Image der Marke in der Öffentlichkeit beigetragen:

  • Marco Reus
  • Rickie Fowler
  • Ian Poulter
  • Marta
  • Lexi Thompson
  • Radamel Falcao
  • und viele weitere

Arbeiten bei Puma

Wer sich für einen der Puma Jobs interessiert, sollte die Webseite zum Thema Puma Karriere unbedingt aufsuchen. Hier gibt es nicht nur die Stellenausschreibungen für die aktuell offenen Jobs, sondern die Interessenten können das Unternehmen besser kennenlernen, um so zu entscheiden ob ein Job bei Puma oder eine Karriere bei dem Konzern das richtige für sie ist. Außerdem stellt sich Puma als Arbeitgeber vor. Zudem stehen nicht nur Puma Jobs in Deutschland zur Auswahl. Anstatt dessen können die Bewerber zum Beispiel auch eine Puma Karriere in Süd- oder Nordamerika starten. Darüber hinaus stehen Jobs in Asien, Afrika und dem mittleren Osten zur Auswahl.

Im Übrigen ist der Konzern nicht nur deshalb ein beliebter Arbeitgeber, da das Unternehmen bereits verschiedene Auszeichnungen gewonnen hat. Bei Puma arbeiten bedeutet schließlich auch, dass ein Rabatt auf das Kleidungssortiment winkt. Auf der Webseite zum Thema Karriere können sich die Bewerber nicht nur über einen bestimmten Job informieren, sondern sich auch über ein Praktikum oder eine Ausbildung bei Puma informieren und ihre Bewerbung entsprechend abschicken. Das Bewerben ist auf der Puma Career Seite also ebenso möglich. Zudem präsentiert der Konzern verschiedene Videos, um zu zeigen, dass arbeiten bei Puma Spaß macht.

Die Stellenangebote bei Puma

Die Puma Stellenangebote können alle Interessenten gleich auf der Startseite der Puma Karriere Webseite aufrufen. Hier finden sie die Ausschreibungen für die unterschiedlichsten Jobs. Um den passenden Job zu finden, können die Bewerber dabei die gewünschte Region auswählen und sich nur solche Jobs in der Nähe anzeigen lassen. Die Puma Stellenangebote ermöglichen zum Beispiel eine Karriere im Marketing oder als Designer bei Puma. Auch ein Job als Verkäuferin ist natürlich möglich und die Bewerbung kann online erfolgen. In vielen Fällen ist ein Abschluss einer FH oder TH hilfreich, um einen Arbeitsvertrag zu ergattern.

Ausbildung bei Puma

Eine Puma Ausbildung ist bei vielen Schulabgängern nicht ohne Grund sehr beliebt. Denn eine solche Ausbildung kann in verschiedenen Feldern erfolgen. Azubis gibt es nicht nur im Bereich Fachinformatik, sondern auch eine Ausbildung im Einzelhandel ist möglich. Wer eine Puma Ausbildung anstrebt, kann eines der folgenden Felder wählen

  • Industriekauffrau/ -mann
  • Fachinformatiker/in
  • Einzelhandelskauffrau/ -mann
  • Fachkraft für Lagerlogistik (m/w)

Auszubildende bei Puma verbleiben drei Jahre in dem Konzern und sind ein vollwertiges Teammitglied bei dem Konzern.

Praktika bei Puma

Praktika bei PumaEin Puma Praktikum ist für alle Studenten und Absolventen eine gute Möglichkeit, um den Konzern näher kennenzulernen. Ein solches Praktikum ist als Schülerjob jedoch nicht geeignet. Denn Schülerjobs hat Puma erst ab einem Alter von 18 Jahren zum Beispiel als Aushilfe im Einzelhandel zu bieten. Bei den Studentenjobs sieht es hingegen besser aus. Denn ein Puma Praktikum ist ein toller Studentenjob, der sich auch gut auf dem eigenen Lebenslauf macht.

Die Praktikumsstellen für Studenten schreibt das Unternehmen online aus. Schüler brauchen sich in den meisten Fällen nicht für die Praktika bewerben, da es sich eher um Studentenjobs handelt. Dennoch dürfen Interessenten natürlich anfragen, ob es nicht nur einen Studentenjob, sondern vielleicht auch einen Schülerjob für sie gibt. Wie gesagt, sind Schülerjobs bei Puma im Einzelhandel leichter zu finden. Ein Praktikum bei Puma kann zum Beispiel in den folgenden Abteilungen stattfinden:

  • Apparel Design
  • Teamsport Apparel
  • Marketing Performance
  • Global Merchandising
  • Corporate Communications
  • und viele mehr

Aushilfsjobs bei Puma

Natürlich möchte Puma gerade im Verkauf viele Stellen in Teilzeit oder als Aushilfe besetzen. Diese Ausschreibungen können die Interessenten an einem Minijob oder einer Tätigkeit in Teilzeit zum Teil online anschauen. Als Aushilfe können die Bewerber nicht nur während der Inventur tätig werden. Denn Aushilfsjobs hat Puma fast immer im Angebot. Die Bewerbung kann aber nicht nur online, sondern auch direkt bei der zuständigen Filiale vor Ort erfolgen.

Die Bewerbung bei Puma

Die Bewerbung bei Puma ist in vielen Fällen direkt über das Internet möglich. Dazu die Webseite zum Thema Karriere aufrufen, wo ein entsprechendes Bewerbungsformular zur Verfügung steht. Die Bewerbung online geht natürlich zügig von der Hand, sofern der Bewerber alle Dokumente für seine vollständige Bewerbung bereithält. Für die Online Bewerbung bei Puma einfach den gewünschten Job auswählen und auf den roten „Apply Online“-Knopf drücken. Schon können sich die Interessenten direkt bewerben. Neben der regulären Online Bewerbung ist eine Initiativbewerbung möglich. Bei der Bewerbung sollte die Bewerbungsadresse das Anschreiben komplettieren. Muster dafür, an welcher Stelle die Adresse der Filialen auf das Anschreiben gehört, gibt es online. Dann steht einem möglichen Bewerbungsgespräch fast nichts mehr im Weg.

Das Vorstellungsgespräch bei Puma

Vor dem Vorstellungsgespräch sollte sich der Bewerber möglichst genau über den Konzern informieren, um somit beim Vorsprechen punkten zu können. Einige weitere Tipps sind, dass die Bewerber Fragen für das Bewerbungsgespräch vorbereiten und sich möglichst standesgemäß für das Gespräch anziehen. Eine Mappe mit den eigenen Bewerbungsunterlagen darf beim Vorstellungsgespräch ebenfalls nicht fehlen. Ob das Gespräch in der Filiale stattfindet, hängt von der angestrebten Position ab. Der Ort für das Bewerbungsgespräch kann nämlich auch die Firmenzentrale von Puma sein.

Liste der größten Puma-Filialen in Deutschland

BerlinBremenElsendorfHamburgHerzogenaurachIngolstadt
KirchheimMetzingenMünchenNeumünsterNürnbergOchtrup
ParsdorfStuhrWertheimWolfsburgWustermarkZweibrücken

Kontakte und Anlaufstellen

 AdressenKontakt
KundenserviceAdresse Kundenservice
PUMA Online Shop
Postfach 201101
48092 Münster
Deutschland

Adresse für Rücksendungen
FIEGE Mega Center GmbH
c/o PUMA Online Shop
Dornierstrasse 22
49479 Ibbenbüren
Deutschland

Firmensitz
PUMA Europe GmbH
PUMA Way 1
91074 Herzogenaurach
Deutschland

Umsatzsteuer-ID: DE295085185
Geschäftsführer: Martyn Bowen, Georg Stammen
Webseite

Zum Kundenservice von Puma

E-Mail

service@eu.puma.com

Telefonnummer

030 22 38 99 33

Faxnummer

01803 - 55 99 77
PressestelleHead of Corporate Communications
Germany

Kerstin Neuer
09132 81 2984
kerstin.neuber@puma.com

International Public Relations
Germany

Sarah Stade
09132 81 2003
Sarah.stade@puma.com
Webseite

Zur Presse-Webseite
Social Media & Apps
BankverbindungDie Puma-Bankverbindung lautet

Empfänger: PUMA Europe GmbH
Bank: Commerzbank AG, Filiale München
IBAN: DE13763400610827482100
BIC: COBADEFFXXX

Verfasse einen neuen Kommentar