Hugo Boss - Infos, Online-Shop & Sale für Damen und Herren

Hugo Boss LogoDie Hugo Boss Aktiengesellschaft ist eine deutsche Marke, die inzwischen die internationale Modewelt für sich erobert hat. Das Unternehmen hat seinen Sitz weiterhin in Deutschland und die Zentrale befindet sich in Metzingen. Bei der Hugo Boss AG ist Mode für Damen und Herren erhältlich. Der Konzern ist börsennotiert und macht weltweit im gehobenen Einzelhandel einen Jahresumsatz von mehreren Milliarden Euro.

Hugo Boss Online Shop 2017

Einkaufen bei Hugo Boss

Alle Kunden können die stilsichere Hugo Boss Mode vor allem bei den Filialen vor Ort einkaufen. Über die Webseite des Anbieters lassen sich das Geschäft in der Nähe ausfindig machen. Im Internet können sich die Modefans auch die Outlets der Marke anzeigen lassen. Die Öffnungszeiten sind dort ebenfalls ersichtlich, damit sich der Kauf vor Ort möglichst einfach gestaltet. Online Einkaufen ist bei Hugo Boss natürlich möglich. Das Unternehmen betreibt diverse virtuelle Shops für verschiedene internationale Märkte.

Wer telefonisch bei dem Label bestellen möchte, kann dies in Deutschland ebenfalls tun. Per App können die Verbraucher die neusten Hugo Boss Fashion allerdings nicht kaufen. Auch per Katalog oder Prospekt ist der Einkauf bei der Marke nicht möglich. Allerdings arbeitet Hugo Boss mit vielen Kooperationspartnern im Einzelhandel zusammen, sodass die Käufer die Mode in vielen deutschen Städten vor Ort kaufen können. Eine Bestellung über das Internet ist bei zahlreichen anderen Anbietern ebenfalls möglich.

Die Hugo Boss Outlet Stores

Wer bei einem Hugo Boss Outlet einkaufen möchte, hat in Deutschland gute Chancen dies zu tun. Denn die Hugo Boss Outlet Stores befinden sich in zahlreichen deutschen Städten. Nicht nur das Hugo Boss Outlet in Neumünster ist beliebt. Zu den weiteren Hugo Boss Outlet Stores gehört zum Beispiel auch der Firmenstandort in Metzingen. Die Fabrikverkäufe der Marke befinden sich in guter Gesellschaft. Denn Labels wie Michael Kors, Gucci, Armani oder Converse sind in Neumünster ebenfalls angesiedelt. Hier ist die Mode dieser beliebten Hersteller zum Teil bis zu 70 Prozent reduziert erhältlich. Oftmals handelt es sich um Mode und Accessoires aus vergangenen Kollektionen, welche die Modeliebhaber daher besonders günstig kaufen können. Im Vergleich zum Hugo Boss Shop Sale fallen die Preise im Outlet mitunter noch weitaus günstiger aus.

Die Telefonbestellung bei Hugo Boss

Die Hotline von Hugo Boss steht Montag bis Freitag von 8.00 bis 20.00 Uhr zur Verfügung. Am Samstag ist die Hotline für die Telefonbestellung von 10.00 bis 18.00 Uhr unter der Telefonnummer +49 7123 3788 9911 zum Ortstarif erreichbar. Bei Fragen können die Modekunden aber auch das komfortable E-Mail-Kontaktformular oder den Live-Chat nutzen.

Das Sortiment von Hugo Boss & die verschiedenen Labels

Die Hugo Boss Mode ist vor allem für ihre herausragende Qualität bekannt. Die Marke ist mit ihrer Kleidung im gehobenen Preisbereich und somit im Luxussegment angesiedelt. Das Angebot umfasst nicht nur elegante Kollektionen für Damen und Herren, sondern auch schicke Klamotten für Kinder, die ihren Preis durchaus wert sind. Aktuelle Trends im Bereich Mode greift der Konzern natürlich auf und erfindet sich immer wieder neu. Zeitlos klassische Designs sowie hochwertige Stoffe machen jedoch den besonderen Reiz dieses Herstellers aus. Das Mode-Sortiment umfasst die verschiedenen Labels der Marke. BOSS, BOSS Orange, BOSS Green und HUGO verkörpern allesamt die Eleganz des Metzinger Modehauses.

Der Hugo Boss Online Shop

Hugo Boss Online Shopping

Hugo Boss Angebote im Online Shop

Der Hugo Boss Online Shop gestaltet sich sehr vielseitig und hat die komplette Modeauswahl für Herren, Damen und Kinder im Angebot. Im Hugo Boss Shop wartet zudem ein umfangreicher Sale auf die Kunden. Somit lassen sich hier ein paar Schnäppchen aus dem High-End-Modesegment entdecken. Der Hugo Boss Online Shop hat alle Marken zu bieten, die zu dem Konzern gehören.

  • BOSS,
  • BOSS Orange,
  • BOSS Green und
  • HUGO

sind beim Hugo Boss Shop vertreten. Der Hugo Boss Online Shop Sale beinhaltet die meisten dieser Marken.

Nicht nur Kleider, sondern auch Anzüge und Accessoires können die Verbraucher in Deutschland somit günstig bestellen. Hugo Boss . de lässt sich dank der übersichtlichen Struktur problemlos navigieren. Es gibt zudem ein Suchfeld, sodass die Kunden genau die Mode finden können, die sie gerne online kaufen möchten. Außerdem können die Verbraucher sogar ihre Meinung zu dem Unternehmen abgeben und dürfen sich auf einen herausragenden Kundenservice freuen.

Das Mode-Sortiment von Hugo Boss

Die Hugo Boss Mode spricht den Mann und die Frau von Welt an. Dabei macht die Hugo Boss Mode für Damen und Kinder nur einen geringen Teil des jährlichen Gesamtumsatzes aus. Schließlich sind es besonders Anzüge für Herren sowie schicke Business-Mode, die das Label in große Stückzahlen verkaufen kann. Bei den verschiedenen Hugo Boss Marken ist besonders die Marke Boss wichtig, da sie als Kernmarke des Konzerns gilt. Boss steht für Mode für anspruchsvolle und charakterstarke Herren.

Kleidung in Übergrößen werden die Käufer bei dem Label übrigens vergeblich suchen. Denn meist sind die großen Größen nur bis XXL erhältlich. Die Kollektion für Baby- und Kindermode gestaltet sich am wenigsten umfangreich. Alle modebewussten Damen und Herren können bei dem bekannten deutschen Textilhaus jedoch aus den Vollen schöpfen, was die nachfolgende Modeauswahl eindrucksvoll beweist:

  • Kleider
  • Jeans
  • Jacken
  • Jeansjacken
  • Winterjacken
  • Lederjacken
  • Schuhe
  • Hosen
  • Mützen
  • Mantel
  • Parka
  • Schal
  • Cardigan
  • Ohrringe
  • T-Shirts
  • Leggings
  • Anzüge
  • Anzughemden
  • Abendkleider

Die verschiedenen Hugo Boss Labels in der Übersicht

Die Dachmarke Hugo Boss umfasst eine große Auswahl an weiteren Marken, welche die verschiedenen Kollektionslinien für die unterschiedlichen Zielgruppen verkörpern. Boss ist die zentrale Kernmarke des Textilhauses, die vor allem Mode für den Mann von Welt im Angebot hat. Doch auch die folgenden Labels finden großen Anklang bei den Kunden:

  • Boss Black – Business-, Abend- und Freizeitbekleidung für Herren
  • Boss Woman – Business-, Abend- und Freizeitbekleidung für Damen
  • Boss Orange – Freizeitmode für Damen und Herren
  • Boss Green – Sport- und Golfbekleidung für Damen und Herren
  • Hugo – Jugendliche Kollektion für Damen und Herren
  • Boss Home – Bettwäsche, Heimtextilien, etc.
  • Boss Kidswear – Kindermode von Boss

Der Service von Hugo Boss

Der Hugo Boss Kundenservice ist natürlich ebenso erstklassig wie die Mode des Unternehmens. Bei der Bestellung im Internet können die Kunden zum Beispiel zwischen einer großen Vielfalt an flexiblen und sicheren Zahlungsarten auswählen. Der Versand erfolgt schnell, sicher und zuverlässig per DHL oder Hermes. Zudem ist das Team vom Hugo Boss Kundenservice per Telefon, E-Mail oder Live-Chat für die Kunden zu erreichen. Somit erhalten die Verbraucher zeitnah eine Antwort auf mögliche Fragen. Der Hugo Boss Service umfasst auch den unkomplizierten Umtausch. Die Frist für den Widerruf beträgt bei der Bestellung im Internet 30 Tage.

Alle Neukunden können sich zudem für den Hugo Boss Online Store Newsletter eintragen und somit von exklusiven Specials profitieren.

Eine Kundenkarte gehört jedoch leider nicht zum Hugo Boss Service, sodass die Verbraucher hier beim Einkauf keine Punkte sammeln können. Allerdings betreibt das Label ein digitales Magazin, welches die Kunden über die neusten Modetrends informiert. Ein Store-Locator ist ebenfalls vorhanden, damit die Modefans bei Interesse die Filialen in ihrer Umgebung ausfindig machen können. Zudem ist das Unternehmen bei den verschiedenen sozialen Netzwerken vertreten, sodass die  Verbraucher eng mit dem Label in Kontakt stehen können. Wer möchte, kann seine Favoriten bei der Bestellung im Hugo Boss Shop speichern, sodass sich der Einkauf im Internet noch komfortabler gestaltet.

Der Hugo Boss Service für Stammkunden

Die Hugo Boss Kunden können nur inoffiziell von einem Service für Stammkunden profitieren. Denn eine offizielle Kundenkarte, für die sich die Neukunden anmelden können, gibt es nicht. Wer sich jedoch den ein oder anderen Gutschein oder Rabatt sichern möchte, meldet sich einfach für den Newsletter von Hugo Boss an. Denn so bleibt der Käufer über jede Aktion informiert und kann satte Prozente sparen. Die Anmeldung für den Newsletter erfolgt ganz einfach im Internet. Für seine wirklich guten und treuen Stammkunden veranstaltet das Label immer wieder diverse Events. Diese sollen so spektakulär sein, dass die Kunden noch lange nach dem Event darüber sprechen.

Hugo Boss Rabatte & Aktionen

Hugo Boss Rabatte & AktionenWer sich einen Hugo Boss Rabatt sichern möchte, kann dies besonders beim Hugo Boss Sale tun. Denn die Angebote umfassen oftmals Reduzierungen von bis zu 50 Prozent oder mehr.  Auch im Outlet ist mit der ein oder anderen Hugo Boss Aktion zu rechnen, bei der die Käufer mitunter sogar einen Hugo Boss Rabatt von 70 Prozent ergattern können.

Werbung macht das Label für diese Angebote kaum. Doch wer die nächste Hugo Boss Aktion oder den nächsten Hugo Boss Sale nicht verpassen möchte, kann sich für den Newsletter anmelden. Per E-Mail sendet das Label den Käufern Coupons zu oder informiert über die aktuellen Sales und Angebote, die zum Teil saisonabhängig sind.

Hugo Boss Gutscheine

Eine Geschenkkarte der Marke ist aktuell nicht beim Online-Store des Labels erhältlich. Einen Hugo Boss Gutschein können die Kunden somit nur vor Ort erwerben. Die Hugo Boss Gutscheine, welche der Verbraucher im stationären Handel gekauft hat, können die Fans der Marke außerdem nicht online einlösen. Einen Code zum Ausdrucken als Gutscheinkarte bietet das renommierte Textilunternehmen nicht an. Dennoch ist ein Hugo Boss Gutschein ein grandioses Geschenk für alle Liebhaber dieser Mode. Wer die Hugo Boss Gutscheine kaufen möchte, sollte den Store-Locator nutzen, um eine Filiale für den Kauf der Gutscheine ausfindig zu machen. Als Alternative zu einem Gutschein bietet der Hugo Boss Online Shop jedoch zahlreiche andere Geschenkideen an.

Das Unternehmen Hugo Boss

Das Hugo Boss Unternehmen ist eine der wohl bekanntesten Modemarken in ganz Deutschland. Neben Bekleidung hat das Unternehmen auch Lederwaren und Accessoires sowie Heimtextilien und inspirierende Geschenkideen im Angebot. Dabei geht das Hugo Boss Unternehmen auf das Jahr 1924 zurück. Dank seiner Unternehmensstruktur kann der Konzern rund 13.000 Mitarbeiter beschäftigen. Das Unternehmen hat seinen Sitz auch weiterhin in Baden-Württemberg. In Metzingen ist sogar ein ganzes Outlet-Dorf entstanden, was lauf aktuellen Informationen auf die Marke Hugo Boss zurückgeht.

Die Geschichte von Hugo Boss

Hugo Ferdinand Boss gründete 1924 das gleichnamige Hugo Boss Unternehmen. Während der Firmengründer im Jahr 1948 verstarb, wurde sein Modeunternehmen schnell als Hersteller für hochwertige Berufsbekleidung bekannt. In den 1930er Jahren durchlebte das Hugo Boss Unternehmen eine umstrittene Geschichte. Denn da viele Nationalsozialisten in den oberen Ebenen des Konzerns tätig waren, belieferte das Label die Wehrmacht. Während der Unternehmensgeschichte beschäftigte der Konzern sogar zeitweise Zwangsarbeiter aus West- sowie Osteuropa. Um diese dunkle Zeit der Geschichte des Textilhauses wieder gut zu machen, trat Hugo Boss im Jahr 2000 der Stiftungsinitiative der Deutschen Wirtschaft zur Entschädigung der Zwangsarbeiter bei.

1948 erfolgte die Firmenübernahme durch den Schwiegersohn des Firmengründers, Eugen Holy. 1975 war ebenfalls ein wichtiges Jahr für das Modehaus. Werner Baldessarini nahm seine Arbeit für Hugo Boss auf und wurde später zum Chefdesigner der Marke. Ab den 1970er Jahren startete zudem der Fabrikverkauf des Unternehmens in Metzingen. Die Aktien der Marke waren im Jahr 1985 zum ersten Mal als Vorzugsaktien an der Börse erhältlich. Inzwischen ist die Hugo Boss Aktie bei vielen Anlegern sehr angesehen. In der weiteren Geschichte des Unternehmens waren vor allem die folgenden Ereignisse von Bedeutung:

  • 1991: Die Marzotto-Gruppe aus Italien wird zum Mehrheitsaktionär
  • 1997: Ab jetzt bietet das Label auch Damenmode an
  • 1999: Der Online-Shop des Labels geht zum ersten Mal online
  • 2014: Es gibt inzwischen 122 eigene Hugo Boss Outlets

Das Konzept & die Zielgruppe von Hugo Boss

Die Hugo Boss Zielgruppe besteht vor allem aus zahlungskräftigen Kunden, die in allen Lebenslagen viel Wert auf ein stilsicheres Auftreten legen. Dabei lässt sich die Hugo Boss Zielgruppe in Bezug auf das Alter der Kunden kaum eingrenzen. Immerhin bietet das Label inzwischen auch Mode für die ganz Kleinen an. Im Übrigen sieht das Unternehmenskonzept der Marke vor, dass sich der Konzern stärker auf den Vertrieb der Kleidung in markeneigenen Geschäften fokussieren möchte. Inzwischen erzielt das Label mehr als 50 Prozent seines Umsatzes im Online-Shop und den eigenen Filialen, während der Großhandel eher schwächelt. Für andere Einzelhändler bedeutet die Tatsache, dass Hugo Boss die traditionellen Vertriebswege immer mehr vernachlässigt natürlich nichts Gutes.

Die Konkurrenz von Hugo Boss

Online Shops wie Armani und Gucci gehören zur Konkurrenz von Hugo Boss. Denn die Mode, die hier erhältlich ist, ist durchaus vergleichbar, wenngleich der Preis der Wettbewerber zum Teil deutlich höher ausfällt. Online Shops wie Zalando sorgen ebenfalls für einen regen Wettbewerb im Online-Handel. Das liegt vor allem daran, dass hier eine ausgesprochen hohe Qualität zu im Preisvergleich sehr günstigen Konditionen zur Verfügung steht. Für billige oder günstige Mode interessieren sich die meisten Hugo Boss Kunden kaum. Daher sind Shops wie Zara, H&M oder Mango kaum als Wettbewerber für Hugo Boss anzusehen.

Die echte Hugo Boss Konkurrenz stammt im Vergleich nämlich eher aus dem Luxussegment. Mode wie Lacoste gehört zum Beispiel dazu. Wenngleich Hugo Boss-ähnliche Shops in Deutschland rar gesät sind, belebt auch Polo Ralph Lauren den Wettbewerb. Denn zumindest ist die Kundschaft hier Hugo Boss-ähnlich. Wie Hugo Boss auch, zieht Polo im Test ein modebewusstes Publikum an, welches über ein entsprechendes Budget für den Kauf von Kleidung verfügt und nicht so sehr auf die Preise achtet. Shops wie Primark sind also weder Hugo Boss-ähnlich, noch muss das Label eine Abwanderung seiner Kunden fürchten. Denn wie Hugo Boss weiß, sind viele Kunden dem Konzern über lange Jahre treu.

Die Produktion von Hugo Boss

Die Produktion von Hugo BossIm Vergleich zu vielen anderen Modekonzernen ist Hugo Boss zu Gute zu halten, dass der Konzern in regelmäßigen Abständen einen Bericht über die Beschaffung und Produktion im eigenen Unternehmen veröffentlicht. Dort können alle interessierten Fans des Labels zum Beispiel die Verteilung der Hugo Boss Fabriken rund um die Welt erschließen. Im Laufe der Jahre hat der Konzern die Arbeiten immer wieder in andere Länder verlagert. Inzwischen findet die Hugo Boss Produktion rund um den Globus statt. Gut die Hälfte der Hugo Boss Fabriken befindet sich in Osteuropa. Auch die Arbeiten in Asien machen einen großen Teil der Hugo Boss Produktion aus.

Wo produziert Hugo Boss lässt sich auch mit Westeuropa und Nordafrika beantworten. Nur ein geringer Teil der Arbeit findet in Amerika (Nord- und Süd-) statt. Dabei macht sich der Konzern bei dieser Arbeit gegen Kinderarbeit stark. Da es auch in Metzingen eigene Produktionsstätten gibt, kann der Konzern sichergehen, dass hier keine Kinder arbeiten. Viele der Arbeiter sind jedoch Frauen, die im Ausland auch in einer Billigproduktion beschäftigt sind. Zu den wichtigsten Produktionsstätten der bekannten deutschen Textilmarke gehören neben Metzingen auch Izmir in der Türkei, Coldrerio in der Schweiz und Cleveland in den USA. Insgesamt arbeitet das Modehaus jedoch mit Lieferanten weltweit zusammen.

Hugo Boss in der Kritik

Wenngleich sich das Unternehmen gegen Kinderarbeit einsetzt, bleibt eine Hugo Boss Kritik nicht aus. Der Spiegel sprach zum Beispiel von Ausbeutung, da die Arbeitsbedingungen in der Türkei und Kroatien zum Teil so seien, dass der Tarifvertrag hier keinen Mindestlohn, sondern nur Armutslöhne unter dem Existenzminimum vorsehe. Diese Skandale um die schlechten Produktionsbedingungen wollte der Konzern jedoch von der Hand weisen. Vorwürfe zur Kinderarbeit sind in der Tat nicht bekannt und so kam nur sehr vereinzelt eine erstzunehmende Hugo Boss Kritik auf.

Bemühungen in Sachen Nachhaltigkeit bei Hugo Boss

Mit seinen Bemühungen in Sachen Hugo Boss Nachhaltigkeit kann das Unternehmen jedoch punkten. In Sachen Fairtrade hat der Konzern sogar einen eigenen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht und so seine Ziele in Sachen Hugo Boss Nachhaltigkeit definiert. In Sachen Hugo Boss Fairtrade stehe vor allem die Reduzierung der Treibhausgase bei der Produktion im Vordergrund. Außerdem ginge es darum, dass auch die Mitarbeiter des Konzerns ein Bewusstsein hin zu Fairtrade entwickelten. Um nachhaltige Mode anbieten zu können, wollte Hugo Boss sich auch der Ethik der Social Compliance Initiative verschreiben und dieser Initiative im Sinne von mehr Hugo Boss Fairtrade beitreten. Um faire Kleidung produzieren zu können, hat sich der Konzern zudem vorgenommen, eine detaillierte Analyse der Nachhaltigkeitsanforderung für Luxus- und Premiummode durchzuführen.

Hugo Boss Kampagnen und Aktionen

Eine der bekanntesten Kampagnen der Marke wurde wohl aus der Zusammenarbeit mit McLaren geboren. Bei dieser Kampagne konzentrierte Hugo Boss sich mit seinen verschiedenen Aktionen auf alle erdenklichen Vertriebskanäle. Das Hugo Boss Marketing Team legte besonders viel Wert auf die Customer Experience. So startete die Aktion, bei der das Modeunternehmen auch Lewis Hamilton an Board holte mit einem interaktiven Wettbewerb. Bei dieser Aktion konnten die Verbraucher ihre Vorschläge für die Rennanzüge von Button und Hamilton unterbreiten. Am Ende würden die Rennfahrer den Gewinneranzug sogar bei ihrem letzten Rennen der Saison tragen.

Mit so viel Spaß und Spannung will Hugo Boss seine Kunden also dank zahlreicher Kampagnen noch enger an sich binden. Das Team von Hugo Boss Marketing setzte bei diesen Aktionen auf alle erdenklichen Kanäle, um Werbung für diese Kampagne zu machen. Ob QR-Codes mit einem Link zum Rennanzug-Konfigurator, Online-Werbung, Gutscheine für die Kunden oder Werbung in den sozialen Netzwerken und den klassischen Medien, Hugo Boss ist mit seinen Werbekampagnen breit aufgestellt.

Hugo Boss Kooperationen und Models

Die Hugo Boss Models könnten unterschiedlicher kaum sein. Denn für seine Werbung setzt der Konzern sowohl auf ganz bekannt Hugo Boss Models als auch auf unbekannte Gesichter, wie zum Beispiel Can Atkas, der zuvor in einer Metzgerei tätig war. Die Werbung mit Mats Hummels und anderen Sportlern wie Lewis Hamilton hat der Marke natürlich ganz besonders viel Aufmerksamkeit beschert. Allerdings sind diese Verträge mit den entsprechenden Promis auch recht kostspielig. Der Vertrag mit dem Rennfahrer Hamilton kam deshalb zustande, da Hugo Boss seit Jahrzehnten eine enge Kooperation mit dem Rennstall McLaren pflegt.

Arbeiten bei Hugo Boss

Wer bei Hugo Boss Karriere machen möchte, kann sich über die Firmenwebseite zu den aktuellen Stellenausschreibungen informieren. Hier können sich alle potentiellen Bewerber die momentan offenen Hugo Boss Jobs nach der Region und dem Standort geordnet anzeigen lassen. Besonders in Metzingen sind immer viele Jobs zu besetzen, da hier die Zentrale der Firma angesiedelt ist. Eine Hugo Boss Karriere kann dabei ganz unterschiedliche Züge annehmen. Denn die Hugo Boss Jobs in der Filiale vor Ort und in der Firmenzentrale unterschieden sich stark. So ist eine Karriere als Designer, im Marketing oder im Einzelhandel möglich.

Auch dank des Mitarbeiterrabatte ist das Label ein beliebter Arbeitgeber. Dafür hätte Hugo Boss als Arbeitgeber vielleicht die ein oder andere Auszeichnung verdient. Über die Webseite zum Thema Karriere können sich alle Interessenten direkt bei dem Konzern bewerben. Die Bewerbung in digitaler Form ist bei vielen Jobs sogar zu bevorzugen. Wer einen Job ergattern und bei Hugo Boss arbeiten möchte, sollte sich mit der Marke auskennen.

Eine Hugo Boss Career kann übrigens auch mit einer Ausbildung oder einem dualen Studium starten. Arbeiten bei Hugo Boss setzt immer voraus, dass sich die Bewerber für das Thema Mode interessieren und sich daher mit ihrem Job identifizieren können.

Hugo Boss Stellenangebote

Alle Bewerber können die Hugo Boss Stellenangebote für die aktuell offenen Jobs auf der Firmenwebseite einsehen. Nur ein Job als Einzelhandel im Verkauf ist hier nicht immer zu finden. Für diese Jobs gibt es nämlich oftmals Aushänge in der Filiale vor Ort. Wer bei Hugo Boss Karriere machen möchte, kann das zum Beispiel im Marketing, als Designer bei Hugo Boss oder als Verkäuferin tun. Eine solche Karriere kann auch mit einem Traineeship, einem dualen Studium oder einer Ausbildung beginnen. Die Hugo Boss Stellenangebote sind aber auch für Menschen, die sich für einen Job in einer höheren Konzernebene bewerben möchten, interessant. Auf der Seite zum Thema Karriere kann die Bewerbung direkt erfolgen. Um einen Arbeitsvertrag bei dem Label zu erhalten, kann mitunter ein Abschluss einer FH oder TH erforderlich sein.

Ausbildung bei Hugo Boss

Die Hugo Boss Ausbildung beginnt jedes Jahr am 1. September und dauert zwei bis drei Jahre. Für eine solche Ausbildung ist ein erfolgreicher Schulabschluss selbstverständlich erforderlich. Nach der Ausbildung übernimmt das Label seien Azubis gerne bei einer entsprechenden Eignung. Der Bedarf verändert sich übrigens jährlich, sodass Hugo Boss stetig andere Auszubildende in verschiedenen Bereichen sucht. Eine Hugo Boss Ausbildung können alle Schüler dabei in den folgenden Bereichen absolvieren:

  • Industriekaufmann/ -frau
  • Industriekaufmann/ -frau mit Zusatzqualifikationen Internationales Wirtschaftsmanagement
  • Textil- und Modenäher/ -in
  • Textil- und Modeschneider/ -in

Praktika bei Hugo Boss

Ein Hugo Boss Praktikum ist ein interessanter Schülerjob oder Studentenjob. Denn das Praktikum geht nicht nur mit einer Vergütung einher, sondern gewährt auch spannende Einblicke in einen der größten Modekonzerne in ganz Deutschland. Für solch einen Schülerjob oder Studentenjob sollten sich alle Interessenten frühzeitig bewerben. Denn die Stellen sind sehr beliebt. Ein Hugo Boss Praktikum dauert in der Regel sechs Monate. Im Übrigen fällt die Bezahlung bei dem Praktikum höher aus, wenn die Studenten bereits einen Abschluss in der Tasche haben. Die Praktikumsstellen stehen nicht nur in Deutschland, sondern auch bei den Tochtergesellschaften im Ausland zur Verfügung.

Schüler können solche Praktika erst ab einem gewissen Alter absolvieren. Wer sich also für die Schülerjobs oder Studentenjobs bei dem Label interessiert, sollte den Konzern kontaktieren, um nähere Einzelheiten dazu zu erfahren. Solch ein Schülerjob oder Studentenjob ist nur bei Bedarf möglich und Hugo Boss trifft eine strenge Auswahl. Dafür können sich die Praktikanten dann aber auch auf regelmäßige Praktikantentreffen freuen und erhalten sogar Hilfe bei der Wohnungssuche. Die meisten Praktika finden in der Zentrale in Metzingen statt.

Aushilfsjobs bei Hugo Boss

Aushilfsjobs bei Hugo BossIn Teilzeit oder als Aushilfe bietet Hugo Boss nicht nur Jobs im Einzelhandel an. Denn auch bei der Inventur oder als Aushilfe in der Logistik ist ein Minijob möglich. Selbst in der Firmenzentrale in Metzingen ist eine Bewerbung für zahlreiche Aushilfsjobs denkbar.

Dort können die Bewerber zum Beispiel als Aushilfe im Bereich Product Development, Creative Management oder Global Retail Operations arbeiten. Dennoch sind Jobs als Aushilfe oder in Teilzeit bei Hugo Boss im Einzelhandel verstärkt möglich.

 

Bewerbung bei Hugo Boss

Eine Bewerbung bei Hugo Boss ist in den meisten Fällen über das Internet möglich. Dennoch sollten die Bewerber bei der Hugo Boss Online Bewerbung alle Richtlinien für eine Bewerbung beachten. Eine Initiativbewerbung ist ebenfalls denkbar. Die Bewerbung online erfolgt über das entsprechende Bewerbungsformular. Beim Anschreiben sollte die Bewerbungsadresse dennoch nicht fehlen. Diese Adresse können die Bewerber oftmals der Ausschreibung entnehmen. Auch in den Filialen vor Ort können sie sich bewerben. Die Online Bewerbung bei Hugo Boss geht dann an die Personalabteilung. Sofern die Bewerbung aussagekräftig genug war, folgt dann ein Bewerbungsgespräch. Wer sich bei der Bewerbung unsicher ist, sollte sich ein Muster für die Bewerbung in der Textilbranche im Internet anschauen.

Vorstellungsgespräch bei Hugo Boss

Ein Vorstellungsgespräch bei Hugo Boss besteht aus mehreren Runden. Das erste Bewerbungsgespräch erfolgt meist mit der Personalabteilung. Dann erst kommt es zu einem zweiten Gespräch mit der Fachabteilung. Beim Vorstellungsgespräch zählen sowohl die fachlichen Kompetenzen als auch die Persönlichkeit. Alle Tipps für ein Bewerbungsgespräch sollte der Bewerber auch bei diesem Gespräch beherzigen. Er sollte also am besten Mode der Marke Hugo Boss anziehen und ein paar Fragen für das Vorsprechen vorbereiten, um einen gut informierten Eindruck zu hinterlassen.

Liste der größten Hugo Boss-Filialen in Deutschland

BerlinDüsseldorfFrankfurt am MainHamburgMannheimStuttgart

Kontakte und Anlaufstellen

 AdressenKontakt
KundenserviceVerantwortlich für den Online-Shop
HUGO BOSS International Markets AG
Baarerstr. 133
6300 Zug
Schweiz

Adresse für Rücksendungen
HUGO BOSS Online Store
Industriestr. 140
31275 Lehrte

Firmensitz Deutschland
HUGO BOSS AG
Dieselstraße 12
72555 Metzingen
Deutschland
Vertretungsb
Webseite

Zum Kundenservice von Hugo Boss

E-Mail

info@hugoboss.com

Telefonnummer

07123 94 0

Faxnummer

07123 94 80259
PressestelleWebseite

Zur Presse-Webseite
Social Media & Apps
BankverbindungDie Hugo Boss-Bankverbindung lautet

Empfänger:HUGO BOSS International Markets AG
Bank: Deutsche Bank, Reutlingen
IBAN: DE88640700850080046600
BIC: DEUTDESS640

Verfasse einen neuen Kommentar